Alle
ABONNEMENTS
*Lavazza steht nicht mit Nespresso® in Verbindung und wird von Nespresso® nicht unterstützt oder gefördert.
LAVAZZA STORIES
*Lavazza steht nicht mit Nespresso® in Verbindung und wird von Nespresso® nicht unterstützt oder gefördert.
Wie man Cappuccino zubereitet Wie man Cappuccino zubereitet

Wie man den perfekten Cappuccino zubereitet

Vom Lavazza-Team 2–3 Minuten

Möchtest du lernen, wie man den besten Cappuccino aller Zeiten nach italienischer Tradition mit selbstgemachtem Schaum zubereitet? Der italienische Cappuccino ist eines der beliebtesten Espresso-Getränke auf der Welt. Bei der Kombination aus Espresso und heißer, gedämpfter Milch kommt es auf die Frische und Qualität der Zutaten – wie Milch und Kaffee – an, um ein perfektes Erlebnis zu erhalten.

Einfache Schritte zur Zubereitung eines Cappuccinos

Der Name „Cappuccino“ leitet sich von den Kapuzinern ab, einem Orden von Franziskanermönchen, der im 13. Jahrhundert in Italien gegründet wurde. Das erste Land, das das Wort „Cappuccino“ – auf Deutsch „Kapuziner“ – übernahm, waren die Österreicher. Nachdem die Österreicher 1683 die osmanische Armee besiegt hatten, begannen sie, die mehreren Hundert von Kaffeesäcken zu verwerten, die die Türken zurückgelassen hatten. Ein polnischer Adliger, Jerzy Franciszek Kulczycki, der ein Held geworden war, weil er geholfen hatte, die türkische Armee zu besiegen, nutzte dieses Geschenk, um das erste Wiener Kaffeehaus, Zur Blauen Flasche, zu eröffnen. In diesem Kaffeehaus probierte ein italienischer Mönch, Pater Marco D'Aviano, Kaffee, als er das erste Wiener Kaffeehaus Zur Blauen besuchte. Da er ihn zu bitter fand, schlug er vor, Honig und Milch hinzuzufügen. Dabei stellte sich heraus, dass die Farbe seines Getränks der Farbe der langen braunen Gewänder mit großen Kapuzen ähnelte, die von den Ordensleuten getragen werden und Cappuccio heißen.

Dennoch müssen wir auf die Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg warten, um den Cappuccino zu probieren, wie wir ihn uns heute vorstellen, dank der technischen Innovationen von Achille Gaggia und seiner Espressomaschine, die Milch aufschäumen kann.

perfekter Cappuccino

Starte mit deinen hausgemachten Zutaten

Mal sehen, was du tatsächlich brauchst, um deine perfekte Tasse  Cappuccino zuzubereiten. Da das berühmteste Espresso-Getränk die wunderbare Kombination aus gedämpfter Milch, Espresso und aufgeschäumter Milch ist, musst du dir als erstes Gedanken über deine hausgemachten Zutaten machen, um auch zu Hause Café-Bar-Qualität zu erreichen!

Zunächst einmal brauchst du für einen köstlichen Cappuccino einen Espresso , der dir das Aroma und den Geschmack gibt, den ein einfacher starker Kaffee nicht hätte. Unter diesem Gesichtspunkt ist die beste Wahl definitiv Espresso-Röstkaffee.

Du kannst sowohl eine Espressomaschine wie auch einen kleinen Vollautomaten verwenden, um deinen idealen italienischen Espresso zu brühen. Wenn es um Milch geht, ist die beste Milch für einen hervorragenden Cappuccino zweifellos frische Milch! Wenn sie sich ihrem Verfallsdatum nähert, schäumt sie nicht mehr richtig. Vollmilch ist ideal, da sie die richtige Anzahl an Proteinen und Fetten enthält und ihr Schaum das höchste Milchfett hat. Wer sich für einen veganen Cappuccino entscheidet, kann auch Soja Milch verwenden, die sich gut aufschäumen lässt und einen leckeren Geschmack hat. Hafer-, Mandel- und Kokosmilch sind weitere schmackhafte und appetitanregende Alternativen, allerdings solltest du auf eine professionelle, mit Proteinen angereicherte Produktlinie achten

Schritt 2: die Vorbereitung und der Schaum

Wir werden sehen, wie du mit einer Espressomaschine und ein paar Schritten einen leckeren Cappuccino zu Hause zubereiten kannst:

  • Kühle die Milch – Da kalte Milch viel besser schäumt als warme Milch, solltest du deinen Edelstahlkrug mit kaltem Wasser oder Eis abkühlen, ihn dann ausleeren und mit kalter Vollmilch füllen.
  •  Mahle deine Kaffeebohnen – Der beste Espresso kommt von frisch gemahlenen Kaffeebohnen. Wie bei einem Barista ist es ratsam, die Bohnen direkt in den Siebträger zu mahlen, um den frischesten Caffè zu erhalten, den es gibt.
  • Stampfen (Tampen) des Kaffeesatzes – Ein Tamper besteht aus einem kleinen, flachen, runden Gewicht mit einem Griff, mit dem du den Kaffeesatz zu einer gleichmäßigen Scheibe pressen kannst. So kann der Siebträger richtig in die Maschine ein- und aus ihr herausfahren und der Kontakt zwischen Wasser und Kaffee wird optimiert. Drücke auf keinen Fall zu fest, sonst wird die Scheibe zu sehr zusammengepresst; übe stattdessen einen mittleren Druck aus und lasse dann mit einer leichten Drehung los.
  • Bereite deine Tasse vor – Erwärme die Cappuccinotasse, indem du kochendes Wasser einfüllst.
  •  Ziehe den Espresso – Schiebe den Filterkorb vorsichtig in die Maschine und drehe dann den Griff, um ihn zu verriegeln. Schütte das heiße Wasser, das die Tasse erwärmt, weg, stelle sie dann unter den Siebträger und lasse den Kaffee ausströmen.
  •  Milch aufschäumen – Lass ein paar Sekunden lang etwas Dampf aus dem Dampfreiniger ab, um Restwasser zu entfernen. Tauche die Spitze der Dampflanze knapp unter die Oberfläche in die Milch ein (das Ziel ist es, etwas Luft von außen aufzunehmen) und beginne mit dem Aufschäumen. Wenn der Schaum aufsteigt und das Volumen der Milch zunimmt, senke den Krug, während du die Spitze untergetaucht und geneigt hältst, um einen Wirbel zu erzeugen.
  • Gieße die Milch ein – wirble die Tasse gut durch, damit sich flüssige Milch und der Schaum vermischen und gieße sie in deine Cappuccinotasse direkt auf den Espresso.

Trinke deinen Cappuccino

Alle Tipps für einen perfekten Cappuccino

Hier sind ein paar Cappuccino-Tipps! Während du dich um den letzten Schritt kümmerst, achte darauf, dass die Ausgießhöhe nicht zu hoch ist, und balanciere die Tasse allmählich aus, während sie sich mit deiner gedämpften Milch füllt, indem du die Tasse kippst und die Kanne so waagerecht wie möglich aufstellst, so dass der Schaum besser ausgegossen werden kann. Gegen Ende wackelst du vorsichtig mit der Kanne, damit der Schaum leicht oben auf dem Cappuccino landet. Wenn du einen aromatisierten Cappuccino zubereiten möchtest, gibst du zwei oder drei Esslöffel Sirup in die Tasse, bevor du den Espresso einschenkst.

Gib so viel Zucker dazu, wie du willst, und vergiss nicht, ein paar Kekse zu deinem Cappuccino zu reichen! Hier ist alles, was du tun musst, um einen perfekten Cappuccino nach italienischer Tradition zu genießen! Du kannst aber gerne experimentieren, um dein Cappuccino-Erlebnis nach deinem Geschmack zu gestalten!


LIEFERUNG

Kostenlose Lieferung bei Bestellungen im Wert von mindestens 20,00 €.

Neuigkeiten & Promos​

Abonniere unseren Newsletter für News, Updates und Sonderangebote.

KUNDENSERVICE​

Brauchst du Hilfe? Schau einfach in unsere FAQs oder kontaktiere uns.

KARRIERE

Sieh dir jetzt unsere offenen Stellen an. Wir freuen uns auf deine Bewerbung.