Alle
ABONNEMENTS
*Lavazza steht nicht mit Nespresso® in Verbindung und wird von Nespresso® nicht unterstützt oder gefördert.
LAVAZZA STORIES
*Lavazza steht nicht mit Nespresso® in Verbindung und wird von Nespresso® nicht unterstützt oder gefördert.
ALT alt

Ein Hauch von Weiblichkeit in der Haute Cuisine

Von Mexiko nach Paris: die unglaubliche Reise von Beatriz Gonzales und ihre Partnerschaft mit Lavazza.

Vom Lavazza-Team 2–3 Minuten

Die renommierte Küchenchefin Beatriz Gonzales entdeckte ihre Leidenschaft für Essen bereits im Kindesalter, aber auch die Welt der Spitzengastronomie zog sie schon sehr früh an. Heutzutage sind ihre Gerichte reichhaltig und delikat, mit winzigen Details, die sorgfältig aufeinander abgestimmt sind. Manche bezeichnen ihre Kochkunst als sehr feminin, und Beatriz kann dem nur zustimmen.

Du kannst ihre Gerichte mit einer Tasse Lavazza-Espresso in Paris, in ihrem Restaurant Neva Cuisine genießen.

Aber sehen wir uns doch an, wie alles begann!

Die aus Mexiko stammende Beatriz Gonzales schloss ihre gastronomische Ausbildung in Frankreich ab. Sie schrieb sich am Institut Paul Bocuse in Lyon ein und absolvierte anschließend eine Lehre im InterContinental in Cannes und eine weitere im Restaurant Pierre Osi. Nachdem sie sich in Frankreich einen Namen gemacht hatte, entschied sie sich, Italienisch zu lernen und verbrachte sechs Monate in Florenz.

Ihre Karriere nahm rasant Fahrt auf, als sie bei Lucas Carton, einem Restaurant mit drei Michelin-Sternen, eingestellt wurde. Sein berühmter Küchenchef, Alain Senderens, verwandelte sein Restaurant in eine Luxus-Brasserie und erhielt schon nach einem Jahr zwei Michelin-Sterne. Mit Leib und Seele arbeitete die Nachwuchsköchin fünf Jahre lang mit diesem hektischen Arbeitsrhythmus.

Als sie 26 Jahre alt war, bot ihr La Grande Cascade eine Stelle als stellvertretende Souschefin an. Mit der brennenden Hoffnung auf Weiterentwicklung schloss sie sich dem Team von Küchenchef Frédéric Robert an. Vier Jahre später verließ sie das renommierte Unternehmen in Begleitung von Yannick Tranchant, dem Konditor von La Grande Cascade, und schlug ihren eigenen Weg ein.

Zusammen mit ihrem Mann Matthieu Marcant und ihrem Freund, dem Küchenchef Yannick Tranchant, eröffnete sie ihr erstes Restaurant in Paris, das Neva und nach nur drei Jahren das zweite, das Coretta.

Nachdem sie noch mehr kulinarische Erfahrungen gesammelt hatte, wurde sie auch Chefköchin von Le Rive Droite, dem Restaurant in La Grande Epicerie de Paris.


LIEFERUNG

Kostenlose Lieferung bei Bestellungen im Wert von mindestens 20,00 €.

Neuigkeiten & Promos​

Abonniere unseren Newsletter für News, Updates und Sonderangebote.

KUNDENSERVICE​

Brauchst du Hilfe? Schau einfach in unsere FAQs oder kontaktiere uns.

KARRIERE

Sieh dir jetzt unsere offenen Stellen an. Wir freuen uns auf deine Bewerbung.