Zwischensumme
    ZURÜCK
    8 Minuten

    „Coffee Design“-Workshop für Studierende der Fachhochschule

    06-03-2017 • Veranstaltungen und Sponsoring

     

     

    Zum 12. Mal wird Lavazza das Schulungszentrum für die Studierenden der Fachhochschule Turin öffnen: Vom 6. bis zum 10. März findet der „Coffee Design“-Workshop statt, bei dem Lavazza jungen Leuten Expertise zu Kaffee vermittelt. Es ist ein ungewöhnliches Design-Erlebnis, das zu ihrer Ausbildung passt und ihnen eine poetische und expressive Sicht vermittelt. Ziel ist es, innovative Forschungsbereiche für Produkte, Konsum und Kommunikation ausfindig zu machen. Es ist auch eine große Chance, die Fähigkeiten, die sie auf einer praktischen Ebene erworben haben, in einem Unternehmen zu testen.

     

     

    Bei der erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen Lavazza und der Fachhochschule spielt das Lavazza Schulungszentrum in Turin eine grundlegende Rolle. Es handelt sich um eine Einrichtung, die sich seit über 30 Jahren für die Aus- und Weiterbildung von Fachleuten in der Branche engagiert, sowie für die Erforschung und Entwicklung neuer Produkte in der Welt des Kaffees. 1979 war Lavazza in der Tat das erste Unternehmen, das eine Ausbildungseinrichtung gründete – eine echte Schule für Kaffee, die sich zu einem internationalen Netzwerk mit über 50 Standorten auf fünf Kontinenten entwickelt hat, um die authentische italienische Espresso-Kultur auf der ganzen Welt bekannt zu machen.

     

     

    Der Workshop ist Teil des Partnerschaftsprogramms für Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten mit der Fachhochschule Turin, einem Kompetenzzentrum für eine international anerkannte technische Ausbildung. „Diese langjährige Zusammenarbeit bestätigt Lavazzas Engagement für die internationale Förderung der Espressokultur“, sagte Marcello Arcangeli, Leiter des Lavazza Training Centers. „Sie ist ein Beweis für das Engagement des Unternehmens für die Ausbildung, auch durch eine zunehmend synergetische und dauerhafte Zusammenarbeit mit der akademischen Welt.“

     

     

    Der fünftägige Workshop (www.polito.it/designworkshop) wird in den Schulungsräumen und Laboren des Lavazza Innovationszentrums in der Strada Settimo stattfinden, in dem Gebäude, das vollständig der Forschung und Entwicklung gewidmet ist und das auch das Training Center beherbergt. Außerdem wird die Cittadella del Design e della Mobilità Sostenibile in der Corso Settembrini genutzt. Der Leiter des Projekts und Koordinator des Studiengangs ist Professor Paolo Tamborrini; die Referenten für Lavazza werden Marcello Arcangeli und Francesco Viarizzo sein, der Beauftragte für Externenschulungen.

     

     

    Neben Schulungen zu den verschiedenen Kaffeezubereitungssystemen und zum Weg, den die Bohne von der Pflanze bis zur Tasse zurücklegt, werden die 25 Studenten des Studiengangs Design und visuelle Kommunikation der Fachhochschule Turin (Lehrstuhl für Architektur und Design) auch an der Entwicklung neuer Ideen und Projekte in der Welt des Kaffees, in den Bereichen Design und Food-Design arbeiten. Von den Gegenständen für die Zubereitung und den Verzehr bis hin zu innovativen Methoden und Konzepten werden sie alles unter die Lupe nehmen, was dem Kaffee ermöglicht, auf neue, funktionellere und geschmackbetontere Weisen wahrgenommen zu werden. Die Teilnehmer werden auch neue Formen der Kommunikation für diesen spezifischen Konsumkanal untersuchen und Räumlichkeiten und Verkostungsmethoden entwerfen.

     

     

    Anschließend werden die Studierenden aufgefordert, eine Verkaufsfläche für eine umsatzstarke Einzelhandelsverkaufsstelle zu entwerfen. Hierbei sind die Elemente der Sichtbarkeit und die Materialien zu berücksichtigen, die im Einklang mit den Werten und der Kommunikation der Marke stehen.

     

     

     

     

     

     

     

     

    DOWNLOAD
    DOWNLOAD
    PDF DOC JPG