Zwischensumme
    SlowFood
    Die Magie der Transformation.
    Vom Siphon über die Chemex-Karaffe bis zum Cold-Brew; vom „Pour-Over“ bis zur AeroPress und nicht zu vergessen: die herkömmliche Mokkakanne; Espresso ist zweifelsohne die traditionelle Form des Kaffees und wir werden Ihnen sagen, warum sie nicht die einzige ist.
    Mokkakanne
    Mokkakanne
    Die unbestrittene italienische Ikone

    Die Mokkakanne ist eine Kaffeekanne, die Druck verwendet und 1933 von Alfonso Bialetti entworfen wurde. Im Jahr 1979 brachte Lavazza die Carmencita auf den Markt. Sie war inspiriert von der gleichnamigen Persönlichkeit aus den Werbekampagnen der sechziger Jahre und wurde vom Designer Marco Zanuso entwickelt. Die Kaffeekanne zaubert Kaffee mit lebhaftem Geschmack, mittlerem Körper und intensivem Aroma in jede Tasse.

    Siphon – Vakuum
    Siphon – Vakuum
    Kaffee – ein Fest für die Sinne

    Die Ursprünge dieser beeindruckenden Kaffeekanne liegen zwischen dem 19. Jahrhundert in Deutschland und dem frühen 20. Jahrhundert in den USA. Sie wurde ursprünglich aus Glas hergestellt und der Kaffee entsteht langsam aus einer kontrollierten Infusion, gefolgt von einer Filtration in den zwei Kammern des Siphons. Mit dieser Zubereitungsmethode erhält man einen äußerst sauberen und weichen Kaffee.

    Chemex-Karaffe
    Chemex-Karaffe
    Die Kaffeekanne, die das MoMA erobert hat

    Diese Filterkaffeekanne wurde 1941 vom Deutschen Peter Schlumbohm entworfen. Ihr anspruchsvolles und minimalistisches Design, das eindeutig von chemischen Glasgefäßen inspiriert ist, wurde im MoMA in New York ausgestellt. Mit ihr können Sie, wenn Sie mehrere Tassen Kaffee benötigen, manuell einen Filterkaffee in ausreichender Menge zubereiten. Technik und Produkt sorgen für eine elegante Tasse mit hoher aromatischer Komplexität.

    Pour-Over – V 60
    Pour-Over – V 60
    Kaffee, Filterpapier und Geometrie

    Dies ist das im Jahr 1908 von Melitta Bentz in Deutschland erfundene Kaffee-Filtersystem für die Tasse. Eine spezielle Filtertüte aus Papier wird auf den konischen Becher mit Loch platziert. Sowohl die Filtertüte als auch der Becher haben eine konische Form mit einem Winkel von 60°, daher kommt der Name. Mit diesem System können Sie schnell eine Tasse Filterkaffee zubereiten, um den Duft von frisch gebrühtem Kaffee zu genießen.

    French Press
    French Press
    Die richtige Wahl für einen wohlschmeckenden Kaffee

    Diese Stößelkanne wurde Mitte des 19. Jahrhunderts in Frankreich erfunden. In der French Press wird Kaffee zubereitet, indem heißes Wasser und Kaffeepulver in den Zylinder gegeben werden und der Kaffeesatz anschließend mit dem Pressstößel heruntergedrückt wird. Der Kaffee, der auf diese Weise entsteht, ist aromatisch und vollmundig.

    Cold-Brew
    Cold-Brew
    Das Geheimnis eines qualitativ hochwertigen, kalten Kaffees

    Kalt extrahierter Kaffee stammt ursprünglich aus Indonesien. Niederländische Händler brachten ihn aus Japan nach Europa und in den letzten zehn Jahren wurde er zu einem wahren Kultprodukt. Er wird durch langsames Brühen extrahiert und sorgt für einen weichen und aromatischen Kaffee ohne Säure oder bittere Noten.