Alle
ABONNEMENTS
*Lavazza steht nicht mit Nespresso® in Verbindung und wird von Nespresso® nicht unterstützt oder gefördert.
LAVAZZA STORIES
*Lavazza steht nicht mit Nespresso® in Verbindung und wird von Nespresso® nicht unterstützt oder gefördert.
ALT alt

Bottura und Lavazza schließen sich in Modena zusammen

Eine Reise durch die Karriere des Meisters der Spitzengastronomie und seine Kooperation mit Lavazza.

Vom Lavazza-Team 2–3 Minuten

Die Geschichte von Qualitätskaffee und die der Spitzengastronomie sind seit jeher eng miteinander verwoben. Im Laufe der Jahre hat diese Nähe zu einigen wirklich interessanten Begegnungen geführt.

Die Partnerschaft zwischen Lavazza und Massimo Bottura, einer der wichtigsten Persönlichkeiten der zeitgenössischen kulinarischen Szene, ist das perfekte Beispiel für einen bedeutenden Zusammenschluss, der aus dieser glücklichen Fügung entstanden ist.

In seinen Restaurants in Modena, Osteria Francescana und Franceschetta58, ist ein Lavazza Espresso die Krönung einer ausgezeichneten Mahlzeit.

Lass uns gemeinsam eine Reise in die Vergangenheit unternehmen, um zu erfahren, wie alles begann. 

DIE KULINARISCHE REISE VON MEISTERKOCH BOTTURA

Botturas kulinarische Reise begann 1986 in der Gegend von Modena mit der Eröffnung der Trattoria del Campazzo. Hier lernte Bottura unter dem Einfluss zweier wichtiger Mentoren, Lidia Cristoni, der Königin der Pastaherstellung, und Georges Cogny, einer legendären Persönlichkeit der traditionellen französischen Küche.

1994 verkaufte Bottura die Trattoria del Campazzo, zog nach Monte Carlo und arbeitete mit Alain Ducasse im Louis XV. Hier lernte er auch, wie wichtig die Zusammenarbeit mit Fachpersonal, Erzeugern, Tierzüchtern und Bauern ist.

Von dieser Erfahrung bereichert, kehrte er 1995 nach Italien zurück, um die Osteria Francescana zu übernehmen, ein Restaurant, in dem zeitgenössische Kunst oft die Muse und Inspirationsquelle dieser rein italienischen und mit drei Michelin-Sternen ausgezeichneten Küche ist.

      

GEHOBENE KÜCHE UND SOZIALES ENGAGEMENT

Neben Botturas Arbeit mit kulinarischen Ikonen sowie seinem allgemeinen gastronomischen Erfolg hat auch sein soziales Engagement wesentlich dazu beigetragen, ihn zu der weltweiten Legende zu machen, die er heute ist. Im Laufe der Jahre hat er dazu beigetragen, das Bewusstsein der gastronomischen Gemeinschaft für aktuelle Probleme wie Lebensmittelverschwendung und soziale Isolation zu schärfen. Während der Mailänder Expo 2015 leitete Küchenchef Bottura das Refettorio Ambrosiano, eine Gemeinschaftskantine in einem alten, verlassenen Theater, in dem Köche und Köchinnen aus aller Welt aus den Lebensmittelresten der Weltausstellung nahrhafte, gesunde Mahlzeiten für bedürftige Menschen zubereiteten.

LEIDENSCHAFT, RECHERCHE UND AUSZEICHNUNGEN

Zusätzlich zu seinen herausragenden Leistungen als Chefpatron der Osteria Francescana ist sein zweites Restaurant, das Franceschetta58, ein weiterer Beweis für den Elan und das Engagement von Küchenchef Bottura als italienischer Gastronom. Leidenschaft und die ständige Suche nach hochwertigen Zutaten bewogen den Spitzenkoch zur Kreation der Villa Manodori, einer Produktlinie für PGI-Balsamico-Essig und natives Olivenöl extra, die in den besten Feinkostgeschäften der Welt erhältlich sind.

In Anerkennung seiner zahlreichen Leistungen erhielt er mehrere renommierte Auszeichnungen, darunter 2017 ein Ehrendiplom in Unternehmensführung und 2018 ein Ehrendiplom der Akademie der Schönen Künste von Carrara.

„Zu wissen, wie man mit dem Irrationalen umgeht, ist die größte Gabe, die wir Italiener haben.“ 

Massimo Bottura


LIEFERUNG

Kostenlose Lieferung bei Bestellungen im Wert von mindestens 20,00 €.

Neuigkeiten & Promos​

Abonniere unseren Newsletter für News, Updates und Sonderangebote.

KUNDENSERVICE​

Brauchst du Hilfe? Schau einfach in unsere FAQs oder kontaktiere uns.

KARRIERE

Sieh dir jetzt unsere offenen Stellen an. Wir freuen uns auf deine Bewerbung.