Seite an Seite mit den Jugendlichen in den Slums
Die Lavazza Stiftung steht an vorderster Front, wenn es darum geht, die Zukunft junger Menschen aus den am stärksten benachteiligten Vierteln zu verändern und unterstützt Save the Children bei seiner Arbeit.
Die Herausforderung

Es gibt viele Teenager in Kalkutta, die in Slums leben, d. h. ungesunde städtische Bezirke, in denen die grundlegendsten sanitären Einrichtungen fehlen.

Lavazza und Save the Children haben sich verpflichtet, Chancen für die am stärksten marginalisierten Jugendlichen aus heruntergekommenen Gebieten zu schaffen und sie vor Missbrauch und Ausbeutung zu schützen, mit dem Ziel, sie nachhaltig in die Arbeitswelt einzuführen.

Die Ziele
100 marginalisierten Jugendlichen aus Kalkutta im Alter zwischen 17 und 20 Jahren eine Berufsausbildung bieten.

Die begünstigten Jugendlichen beim Einstieg in die Arbeitswelt unterstützen.
Die Antwort

Das Projekt ermöglichte es uns, über 101 gefährdete Jugendliche zu erreichen und ihnen 240 Stunden Ausbildung und anschließende Unterstützung für die Eingliederung in die Arbeitswelt anzubieten.

Im Oktober 2017 stellte Lavazza zudem seine Ausbilder zur Verfügung, um den Begünstigten des Projekts die Grundtechniken eines Baristas zu vermitteln, damit diese ein vertiefteres Wissen über die Welt des Kaffees erlangen.