2016
2018

2017

by Denis Rouvre

Denis Rouvre

Denis Rouvre ist ein französischer Fotograf. Er wurde 1967 geboren und lebt und arbeitet in Paris.

Seit 1992 hat Denis Rouvre sowohl führende Personen des Show-Business als auch gewöhnliche Menschen mit außergewöhnlichem Leben porträtiert, die er selbst als „zeitgenössische Helden“ bezeichnet. Viele seiner Werke, reale Untersuchungen über die Stärke und Zerbrechlichkeit des Menschen, wurden in Frankreich und im Ausland ausgestellt, von den Rencontres d’Arles bis zur FIAC, von Art Paris bis zur Galerie de Paris, vom Tjibaou Cultural Centre bis zur Nouméa at LiFE in Saint-Nazaire und vielen anderen.

Im Jahr 2014 zeigte das Festival Rencontres d‘Arles eine Videoinstallation seiner neuesten Serie, die von den Franzosen inspiriert wurde: „Identitäten, intime Territorien“. Im Jahr 2015 veranstaltete das Museum Kunst der Westküste in Deutschland „Low Tide“ und die Barbado Gallery in Lissabon präsentierte einige seiner Werke neben denen von Nadav Kander, Arno Rafael Minkkinen, Martin Parr und anderen als Teil der Ausstellung „Portrait of the World“. Darüber hinaus stellte die CT Gallery in Megève im Sommer 2016 eine Auswahl von Werken aus mehreren seiner Serien aus. Rouvres Porträts wurden von den wichtigsten französischen und internationalen Zeitungen veröffentlicht. Die New York Times veröffentlichte ein Portfolio der „Low Tide“-Serie.

Die Magie der „Geographie der Gesichter“ ist das Herzstück des letzten Teils der Earth-Defenders-Trilogie, konzipiert von Lavazza in Zusammenarbeit mit Slow Food. Von Indien über Laos bis Vietnam und von Sri Lanka nach Indonesien verbildlicht Denis Rouvres Vision die tiefe Beziehung, welche die Erde an die Menschen bindet, die sie bewohnen: die Liebe zu jeder Kaffeepflanze, den Kampf gegen ein feindliches Klima, den Wunsch, neue Techniken zu erlernen, den Respekt für Traditionen und Rollen sowie die Vereinigung zwischen verschiedenen Gemeinschaften im gleichen Winkel der Welt. Halb Mensch und halb Umwelt: 12 Paar Fotografien mit dem Gesicht eines Mannes oder einer Frau, porträtiert in ihrem Wesen und ihrer Natürlichkeit neben einer Landschaft, welche die Umwelt repräsentiert, in der sie leben und arbeiten.

 

SPEZIELLE INHALTE

JANUAR

FEBRUAR

MÄRZ

APRIL

MAI

JUNI

JULI

AUGUST

SEPTEMBER

OKTOBER

NOVEMBER

DEZEMBER