• Drucken
  • Lesezeichen setzen

Lavazza erobert das Grand Slam Publikum

Zwei Welten treffen aufeinander und bieten aufregende Unterhaltung

Lavazza feiert den Tennis und Italien genießt den Geschmack des Sieges. Nachdem Lavazza 2011 die Kaffeepause bereits nach Wimbledon gebracht hat, eroberte Lavazza Espresso dieses Jahr auch die Sandplätze von Roland Garros und die Tribünen der U.S. Open.

Die diesjährigen U.S. Open waren ein Glücksfall für diese Partnerschaft –  zwei Italienerinnen trafen in einem leidenschaftlichen Finale aufeinander, aus dem Flavia Pennetta am Ende als Siegerin hervorging.

Dank Lavazza steht Kaffee - das italienische Ritual des Landes - nun auch für die perfekte Pause bei den prestigesträchtigsten Tennisturnieren der Welt wie dem Grand Slam.

Lavazza schenkt seit jeher der Sprache der Leidenschaft große Aufmerksamkeit.


"Wir teilen viele gemeinsame Werte wie Tradition, Innovation, Rituale, weltweite Anziehungskraft und vor allem Leidenschaft."

Zitat von Giuseppe Lavazza


Lavazza and tennis
Deshalb hat Lavazza eine exklusive Partnerschaft mit drei der vier Grand Slam Turnieren unterzeichnet.

So können nun mehr als 2 Millionen Tennisfans einen echten italienischen Espresso auf die sportlichste Art erleben: Ideal für alle, die das Ritual eines vollendeten Kaffees genießen möchten, ohne einen einzigen Schlag auf dem Platz zu verpassen.


"Die Vereinbarungen mit Wimbledon, den U.S. Open und nun auch Roland Garros haben für uns eine Bedeutung, die weit über eine Geschäftsbeziehung hinausgeht (...). Die beiden Welten von Kaffee und Spitzentennis ergänzen sich vollkommener, als man vielleicht denkt."

Zitat von Giuseppe Lavazza


Zusätzlich macht Lavazza, durch die Partnerschaft mit Caroline Wozniacki der Markenbotschafterin beim Grand Slam, weitere Schritte auf dem Weg der offizielle Kaffee von Tennisfans auf der ganzen Welt zu werden.

Weil eine Tasse Kaffee so viel mehr verkörpert als Geschmack.

Lavazza and tennis