• Drucken
  • Lesezeichen setzen

Lavazza Werbung setzte schon früh in seiner Werbeplanung auf das Medium Fernsehen. Heute, über 50 Jahre später, zeichnet diese Sammlung von Lavazza Werbespots ein humorvolles, warmherziges und unterhaltsames Bild von Italien, wobei natürlich die Espressotasse im Mittelpunkt nicht fehlen darf.

Gespickt mit unvergesslichen Zitaten, spiegeln die Spots das italienische Alltagsleben mit all seinen unterschiedlichen Facetten und Ritualen wider und greifen eine äußerst sympathische Eigenschaft vieler Italiener auf: Das Vergnügen, über sich selbst lachen zu können und gern Witze auf eigene Kosten zu machen.

Wählen Sie den Zeitraum aus, der Sie interessiert … viel Spaß beim Anschauen!

BORN SOCIAL 2017 Born Social

 

 

Wer hat denn gesagt, dass alle Stereotypen über Italiener immer falsch sein müssen? Die neue Werbekampagne von Lavazza hat den vielseitigen Geist Italiens gerühmt und auf lustige und ironische Weise eine der emblematischsten Eigenschaften geschildert, die die Welt diesem Land zuerkennt: ein soziales und kontaktfreudiges Wesen.

Der Werbespot Born Social schildert die Natur der Italiener und zeigt, wie jeder Augenblick sich zu einer einzigartigen Gelegenheit verwandeln kann, um natürlich bei einer Tasse Espresso neue gesellschaftliche Kontakte zu knüpfen.

Lavazza setzt auch 2017 die Internationalisierung im Bereich der Kommunikation fort und setzt dabei auf die hochrangige Bedeutung eines erstklassigen italienischen Espresso im Alltag, in Italien und in der Welt.



 

MORE TO TASTE 2015 More To Taste

 

 

 

Die tiefe Botschaft, die die internationale Werbekampagne von Lavazza anlässlich seiner 120-Jahrfeier geben möchte, fordert uns zu einer Überlegung auf: „Im Leben gibt es immer etwas Neues zu probieren“. Der junge Luigi Lavazza nimmt sich den kostbaren Rat seines Vaters zu Herzen und begibt sich auf eine Weltreise, um die außergewöhnliche Kaffeemischung zu kreieren, die wir heute alle kennen.


Die Werbekampagne von Lavazza „There’s More To Taste“ erzählt von der Liebe für die Tradition und von einer tiefen Leidenschaft für die Entdeckung neuer Grenzen. Diese für einen jungen Mann der damaligen Epoche raren Eigenschaften erwiesen sich für die Erschaffung einer weltweit bekannten Kaffeemischung als entscheidend.

Eine herausragende Erzählstimme, die des Schauspielers Sergio Castellitto, zaubert einen leichten Hauch von Magie herbei, was durch den typischen Filmstil des französischen Regisseurs Jean-Pierre Jeunet noch stärker zur Geltung kommt. Der einzigartige Stil dieses Werbespots steht voll und ganz im Einklang mit dem Geist von Lavazza, der in all seinen unterschiedlichen Geschmacksvariationen einen stets wahren Genuss bietet.


 

Ein neues Gesicht im Lavazza-Paradies 2012-2014 Ein neues Gesicht im Lavazza-Paradies

 

 

In der Folge „Giardini dell‘Eden“ (Garten Eden) gibt es ein großartiges Comeback: Tullio Solenghi, der erste „Bewohner“ des Lavazza-Paradieses, schlüpft in die Rolle des heiligen Petrus.

Lavazzas internationale TV-Kampagnen 2010-2012 Lavazzas internationale TV-Kampagnen
Lavazzas internationale TV-Kampagnen - Trevi 2008-2009 Lavazzas internationale TV-Kampagnen - Trevi
Ein neues Gesicht im Lavazza Paradies 2012 Ein neues Gesicht im Lavazza Paradies

 



Enrico Brignano tritt nun ebenfalls seinen Weg ins Lavazza Paradies an: Wie gewohnt heißt Petrus (Riccardo Garrone) ihn mit einer Tasse exzellenten Lavazza Kaffee willkommen. (Werbung für Kaffeemischung Qualità Oro)

Bonolis and Laurenti kommen ins Paradies 2000-2011 Bonolis and Laurenti kommen ins Paradies

 

 

 

Tullio Solenghi reicht den Stab an Bonolis und Laurenti weiter. Dieses unglaublich unterhaltsame und lustige Duo unterhält sich mit einer Stimme aus dem Off - der Stimme von Lavazza, was den Spots noch mehr skurrilen Humor verleiht.

Carmencita ist wieder da! 2005 Carmencita ist wieder da!

 

 

Der ultimative Star der Geschichte der Lavazza Werbung kehrt mit einer zehnteiligen Sitcom ins Fernsehen zurück. Eine zeitlose, aber dennoch zeitgemäße Persönlichkeit, die von ihren Fans als Kultfigur verehrt und geliebt wird.

Die Paradiso-TV-Kampagne 1995-1999 Die Paradiso-TV-Kampagne

 

 

 

Mit berühmten Regisseuren wie Alessandro D'Alatri und Gabriele Salvatores sowie Stars wie Tullio Solenghi und Riccardo Garrone entwickelt Lavazza eine neue Serie von TV-Spots.

Die Zuschauer der 90er Jahre werden in den Himmel entführt und erleben ironisch-naive Abenteuer in einer Paradies-Inszenierung voller Wolken, Engel und dem allgegenwärtigen Petrus, bei der die vielfältigen Lavazza Kaffeemischungen von Crema e Gusto bis Qualità Oro himmlisch in Szene gesetzt werden.

Zudem startet auch die erste europaweite Lavazza Werbekampagne.

Vier für eine Marke 1993-1994 Vier für eine Marke

 

 

 

Lavazza engagiert neue Produktbotschafter. Die neuen TV-Spots drehen sich um vier Stars: Luciano Pavarotti, Monica Vitti, Giorgio Forattini und Bud Spencer. Das Ziel ist dabei, durch die Darstellung des italienischen Lebensstils das Profil der Marke zu schärfen und ihren Bekanntheitsgrad zu erhöhen.

Der erste Produktbotschafter: Nino Manfredi 1977-1992 Der erste Produktbotschafter: Nino Manfredi

 

 

 

Das Fernsehen gibt es jetzt in Farbe und es ist allgegenwärtig. Carosello wird dementsprechend bald eingestellt. Lavazza und Armando Testa entscheiden sich für eine neue TV-Kampagne mit einer stark narrativen Struktur und einem einzelnen Produktbotschafter. Bis 1993 wird diese Botschafterrolle mit einem äußerst beliebten italienischen Schauspieler besetzt, der Lavazza Kaffee verkörpert wie kein anderer: Nino Manfredi.

Caballero und Carmencita halten Einzug in Carosello 1960-1976 Caballero und Carmencita halten Einzug in Carosello

 

 

Zwei ganz besondere Persönlichkeiten läuten eine neue Ära ein: In einer Zeit, als RAI nur auf einem Kanal in schwarz-weiß sendete und TV-Werbung ausschließlich in einer TV-Werbeshow stattfand, in der berühmten Sendung Carosello. Die zwei Figuren heißen Caballero and Carmencita und sind die unangefochtenen Stars von Liebe auf den ersten Blick, der Paulista-Story. Die Geschichte von Caballero und Carmencita unterhält das italienische Publikum bis in die Mitte der 70er Jahre.